Bein und Navi kaputt, rauchfrei und ein Olivenrezept

Bein kaputt

 

Es gibt Tage, die würde man am liebsten streichen. So ein Tag war letzten Samstag. Ich ließ morgens die Tür meines Wohnmobils auf, da wir wunderschön auf einem eingezäunten Grundstück standen und unsere Hunde frei laufen durften. Plötzlich standen Mara und Freya (die Hunde von Zeenat) bei uns in der Tür, Lene knurrte und ich schickte die Zwei weg – Freya ging auch ganz brav und Mara kam rein. Ich versuchte, die Beiden auseinanderzuhalten, aber Mara hat soviel Kraft, ich schaffte es nicht – naja, irgendwie geriet ich zwischen die Beiden. Auf mein Geschrei hin kam nach gefühlter Ewigkeit endlich Zeenat und brachte die Hunde mit Wasser auseinander. Mein Bein tat etwas weh, ich zog die Hose aus und sie klebte vor Blut. Ich hab einige recht ansehnliche Bisswunden davongetragen, aber den Hunden ist nichts passiert. Zeenat hat mich hübsch verarztet und heute – nach 2 Tagen – sieht es schon wieder ganz gut aus und tut auch kaum noch weh.

 

Navi kaputt

 

Das war aber nicht das einzige Problem am Samstag. Auf dem Gelände, wo wir standen, mussten die Hunde am Samstagnachmittag in den Wohnmobilen bleiben, weil dort eine Feier stattfand. War wohl etwas langweilig. Jedenfalls stand Zeenat plötzlich heulend mit einem total zerbissenen Navi vor mir. Klar ärgerte ich mich. War ja auch ein recht gutes TomTom-Navi mit lebenslangem Update – ok, erledigt und kaputt, und wenn ich mich noch so sehr aufregen würde, wäre es trotzdem nicht wieder heile. Also wird in Zukunft – wie früher auch – mit Straßenkarte gefahren. Gut, dass wir keine ganz festen Ziele haben!

Egal, die Tage werden trotz Allem nicht gestrichen. Ich finde, auch sowas gehört dazu und so wirklich schlimm ist alles ja auch gar nicht ausgegangen.

 

Endlich rauchfrei

 

Ich habe aber auch noch etwas sehr Erfreuliches zu berichten: Ich bin seit über 2 Wochen rauchfrei. Das ist so toll und manchmal kann ich es noch gar nicht recht glauben. Da rauche ich nun seit über 40 Jahren und plötzlich gelingt es mir mit einer einfachen E-Zigarette, aufzuhören. Ich drücke mir selbst die Daumen und Du darfst mir auch gern Deine für mich drücken, damit ich nicht wieder rückfällig werde.

 

Das Leben ist schön

 

Mit dem Wetter haben wir ein wahnsinniges Glück. Bisher hatten wir erst einen Tag Regen in Spanien. Es scheint fast durchgehend die Sonne und tagsüber kann man locker im Top – selbst im Schatten – sitzen. Abends reicht dann auch eine Strickjacke. Ich bin jeden Tag aufs Neue dankbar, so ein Wetter im November genießen zu dürfen. Und dann die Früchte an den Bäumen – Apfelsinen, Mandarinen und Zitronen sind kurz vor der Ernte. Ich habe Mandeln und Oliven geerntet. Ich hatte absolut keine Ahnung, was man mit frischen Oliven überhaupt anstellt. Ich hatte eine frisch gepflückte probiert – es war nur eklig! Dann entdeckte ich folgendes Rezept:

 

Olivenrezept:

Die Oliven müssen eingeschnitten und 8 bis 10 Tage gewässert werden, damit sie die Bitterstoffe verlieren. Das Wasser sollte in der Zeit häufig gewechselt werden. Dann wird Wasser mit Salz und Zitronensäure aufgekocht und nach dem Erkalten über die Oliven gegossen. Nach 2 bis 3 Wochen sind sie dann fertig und halten – in Gläser abgefüllt – ca. 4 bis 5 Monate. Ich bin echt gespannt auf das Ergebnis.

 

Freue mich wie immer über Deinen Kommentar, Dein Like bei Facebook oder auch das Teilen meines Beitrages.

6 Kommentare

  1. Naja, immerhin hast die Nervereien am Samstag ohne Zigarette überstanden! Das ist doch mal was.
    Alles Gute
    LG
    Sabienes

    • Hallo Sabienes,
      da hast Du allerdings recht. Ich weiß aber auch nicht, was ich gemacht hätte, wenn Zigaretten in der Nähe gewesen wären 😉 .
      Liebe Grüße
      Ute

  2. ja mit hunden passiert so einiges, wir sind erst 3 1/2 wochen mit unserer monschterburg unterwegs. gestern hat sigi für 10min. rulo das wölfchen ins womo gesperrt und sicher angebunden. als uch umparken wollte flitzte er mur aus der Tür, bucht nur die neue gute leine hat er durchgebissen.. auch sigis tolle winterjacke zerfetz.
    wir sind um südtirol richtung kroatien unterwegs .. ab januar ist spanien geplant.
    dir ganz gute besserung!
    liebi grüessli lisi

    • Hallo Lisi,
      ja, ist schon spannend mit den Hunden – aber missen wollen wir sie trotzdem nicht, oder? Wünsche euch eine tolle Reise und vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr in Spanien.
      Liebe Grüße
      Ute

  3. Hallo Ute,
    ich wünsche Dir wunderschöne Weihnachtstage und würde gerne mit Dir tauschen – ohne Hundebisse allerdings.
    Mein Gemüse fermentiere ich seit Jahren nur mit Salzlauge – damit ich die wirklich schädliche Zitronensäure der gekauften Sachen nicht essen muß. Ich nehme immer die Bügelgläser mit Gummi im Deckel, bei den Schraubgläsern hatte ich schon öfter Schimmel.
    Alles Liebe
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.