Wenden = 10 Euro – mit dem Wohnmobil nach Amsterdam

Map Amsterdam

Map Amsterdam

Eine kleine Anekdote von unserem Holland-Trip:

Wunderschöne Bilder aus Amsterdam sollten es werden.

Mit dem Wohnmobil nach Amsterdam ist eine Herausforderung. Es gibt unzählige Parkhäuser, aber lt. Navi nur einen normalen Parkplatz.

Parkhäuser sind selten 3.20 hoch, also keine Möglichkeit, Eddy dort hineinzubekommen. Eddy

 

Also Adresse des Parkplatzes ins Navi eingegeben und los. Endlich kamen wir durch dicken Verkehr dort an und kurz vor der Schranke winkte bereits der Parkwächter und gab uns Zeichen, dass wir nicht auf den Parkplatz dürfen. Er ließ sich auf keinerlei Diskussion ein und meinte nur, ich sollte rückwärts wieder auf die Hauptstraße fahren. Sehr witzig ……. hinter mir stand ein Reisebus und die Straße war zu eng zum Wenden. Ich startete zwar einen Versuch, aber ein Wohnmobil in der Größe ohne Servolenkung auf engstem Raum wenden geht einfach nicht.

 

Ich bat, auf dem großen Platz hinter der Schranke wenden zu dürfen und bekam die – ziemlich unfreundliche – Antwort, das kostet 10 Euro! Kein Bitten half, immer nur: Das kostet 10 Euro.

 

Ich war dann schon so genervt, dass wir die 10 Euro bezahlten, drehten und Amsterdam auf dem schnellsten Wege verließen.

 

Bilder gibt es evtl. ein anderes Mal, wenn ich mit dem Zug oder Flugzeug hinreise.

 

Ich kann dir allerdings einen interessanten Blogbeitrag von travelontoast über ein Wochenende in Amsterdam empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.