Bevor es losgeht, beantworte ich ein paar Fragen……bevor sie gestellt werden ;-)

Was kostet so ein Ausbau?

Ich habe Wum, meinen Renault Trafic L2H1 (niedrig und etwas länger), relativ minimalistisch ausgebaut. Er wurde mit Armaflex isoliert und hat ein Bett, Schränke, Tisch usw. bekommen. Fußboden besteht aus PVC und die Wände sind mit dünnem Holz verkleidet und mit Kreidefarbe gestrichen. Das teuerste war die Powerstation mit 500 Watt für 450,00 Euro; eine Solarplatte war bereits vorhanden. Dann habe ich noch einen Gaskartuschenkocher, eine Gaskartuschenheizung und eine kleine 500 Watt starke Elektroheizung, die ich im Notfall dann mit der Powerstation betreiben kann, gekauft. Bisschen Deko wie Kissen, Teppich, Lochwand von Ikea mit passenden Taschen etc. usw. kam natürlich auch noch dazu.

Das Armaflex konnten wir gegen Arbeit tauschen und die Schränkchen habe ich teils geschenkt und teilweise sehr günstig bei Ebay-Kleinanzeigen erstanden. Für die Dachbox habe ich über Kleinanzeigen € 40 bezahlt.

Alles in allem hat der Ausbau also incl. Einrichtung, Dachbox und Vorzelt ca. € 1200,– Euro gekostet.

Es ist natürlich kein Profiausbau, aber nach der Tour soll Wum wieder als Transporter zurückgebaut werden und das ist dann ohne Probleme machbar.

Hier noch ein paar Bilder vom abfahrbereiten Wum 😀 .

Bett-mit-Bilderwand
Meine Familie begleitet mich so wenigstens ein bisschen 😉 .
Richtig aufgeräumt sieht es bei mir nie aus, aber ich liebe mein malerisches Chaos 😉
Mein Stauraum – schon erstaunlich, was alles in ein relativ kleines Auto passt.
Das Fahrerhaus wartet auf Gina, Pepe und mich.

Muss man reich sein, um so eine Überwinterung zu machen?

Es schadet natürlich nicht, aber es geht auch mit geringen Mitteln. Für mich soll es wirklich eine Low-Budget-Tour werden. Ich bekomme lediglich eine sehr geringe Rente, aber wie schon im letzten Beitrag erwähnt, möchte ich nicht noch einen Winter im nasskalten Deutschland verbringen. Also will ich mir – und gerne auch anderen – beweisen, dass man es auch mit wenig Geld genießen kann. Falls Interesse besteht, teile ich gern mein Reisehaushaltsbuch mit euch. Ich werde selbstverständlich nicht nur Urlaub machen und auf Campingplätzen stehen, sondern möchte gerne aktiv sein und z.B. im Tierschutz o.ä. helfen. Mal schauen, was sich so ergibt. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Noch mehr Fragen??

Mir fallen jetzt keine weiteren ein. Falls welche auftauchen, stellt sie mir gerne in den Kommentaren oder auch gerne per privater Nachricht, Email oder so.

Morgen ist der Startschuss

Wum ist so gut wie fertig gepackt. Morgen noch eben die letzten Sachen und Gina und Pepe rein, tanken und dann kann mein Abenteuer losgehen.

Routenänderung

Ich starte dann auch gleich mit einer Routenänderung, da ich eine „Stellplatz gegen Hand“ Einladung in Frankreich habe. Ich freue mich schon sehr drauf.

Also, fragt mich ruhig, falls ihr einen Stellplatz mit ein bisschen Arbeit habt oder ihr mich einfach kennenlernen möchtet, auch wenn ihr nicht direkt auf meiner Route liegt.

Neue Route – kann natürlich jederzeit wieder geändert werden 😉

Häufige Berichte wird es auf meiner Facebookseite geben und natürlich hier – wenn ich es schaffe – wöchentliche Blogbeiträge 🙂

Ich freue mich auf eure Fragen und/oder sonstige Kommentare .

14 Kommentare

  1. fährst du von D nach E oder anders rum ?

  2. Hi, wir wünschen dir eine gute Reise. Soooo toll, was du machst…. Vielleicht sehen wir noch in Spanien. 😉
    L.Gr. Werner und Jannette

  3. Irgendwas habe ich mal gelesen… war mit deinem Mann?

    • Hi Lioba,
      was soll mit meinem Mann sein? Ich fahre einfach nur alleine dieses Jahr und nächstes machen wir wahrscheinlich wieder eine gemeinsame Tour.
      Gruß
      Ute

  4. Habs jetzt im Blog gelesen, danke

  5. Moin
    Ich verfolge und lese es mit großer Intresse.
    Grüße Uli

  6. Wir wünschen Dir eine Tolle Reise und plätze gegen Hand…Du machst das schon..Pass auf euch auf und geniesse…Kuss ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.